Anna Fenninger

Zurück zur Übersicht

Anna Veith holt ersten Podestplatz seit ihrem Comeback

31. Januar 2017

Anna Veith ist in der Weltspitze zurück! Am vergangenen Sonntag konnte sich die 27-Jährige in Cortina d’Ampezzo über ihren ersten Podestplatz seit ihrem Comeback freuen. In ihrem gerade einmal siebten Rennen nach einer über mehr als einjährigen Verletzungspause gelang der New Media Partnerin der Euroweb Sportförderung ihr Comeback an die Spitze der Speed-Damen. Im letzten Rennen vor der alpinen Ski-WM in St. Moritz waren nur die Slowenin Ilka Stuhec und die Italienerin Sofia Goggia schneller.

Am Tag zuvor hatte sich Anna Veith in Cortina d’Ampezzo erstmals wieder auf eine Weltcup-Abfahrt gewagt. „Die Abfahrtsläufe sollen mir helfen, im Super-G besser zu werden“, hatte sie am Vortag noch verkündet und konnte diesen Plan am nächsten Tag gleich in die Tat umsetzen.

Doch Anna Veith weiß, dass sie noch einen langen Weg vor sich hat. „Nur weil ich auf dem Podest stehe, sind meine Probleme nicht verschwunden”, sagte sie im einen Interview. „Ich bin nach der Verletzung vor vielen Herausforderungen gestanden, mit denen ich gar nicht gerechnet habe.” Nun sei sie froh, für die harte Arbeit belohnt worden zu sein, da sie jetzt gelassener in die WM in St. Moritz starten kann. Als Titelhalterin im Super-G und im Riesenslalom ist sie trotz ihrer langen Verletzungspause gesetzt.

Die Euroweb Sportförderung gratuliert Anna Veith herzlich zu ihrem 3. Platz und drückt für die WM ganz fest die Daumen!

Euroweb Sportförderung