Anna Fenninger

Zurück zur Übersicht

Anna Veith kämpft gegen den Schönheitswahn unserer Zeit

18. September 2018

Ski-Star Anna Veith als Sprayerin? Genau das ist in einem Video zu sehen, das derzeit in den sozialen Netzwerken kursiert. Mit einem schwarzen Kapuzenpulli und Sonnenbrille getarnt, schleicht die 29-jährige Olympiasiegerin durch das Wiener Museumsquartier – in der Hand eine Spraydose. Vor einem Werbeplakat mit der Aufschrift „Diese Trend-Sportarten machen dich schlank.“ bleibt sie stehen. Sie streicht das letzte Wort durch, ersetzt es durch „stark“ und ergreift die Flucht.

Mit diesem kurzen Video möchte die New Media Partnerin der Euroweb Sportförderung ein Zeichen gegen den Schönheitswahn unserer Zeit setzen. Ihre Botschaft: „Lasst euch von keinem sagen, wie ihr auszusehen habt. Sei du selbst – genug von diesen Vorschriften.“

Das mutige Video ist Teil einer Kampagne gegen gängige Schönheitsvorstellungen. Die Kampagne wurde von einer österreichischen Frauenzeitschrift ins Leben gerufen hat. Sie soll zeigen, dass Schönheit etwas sehr Persönliches und Individuelles ist.

Am 26. Oktober beginnt für Anna Veith die neue Ski-Saison in Sölden. Die Euroweb Sportförderung wünscht eine gute Vorbereitung und viel Kraft für die kommenden Aufgaben!

Euroweb Sportförderung