Anna Fenninger

Zurück zur Übersicht

Anna Veith trägt Österreichs Fahne bei Olympia

30. Januar 2018

Eine große Ehre wird Ski-Ass Anna Veith bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischenPyeongchang zuteil: Bei der Eröffnungsfeier am 9. Februar wird die 28-jährige Salzburgerin die Fahne für Österreich tragen. „Ich habe natürlich nicht gezögert und gleich zugestimmt, als ich gefragt worden bin. Es ist eine große Ehre, für unser Land die Fahne zu tragen, den Skiverband sowie die Athleten und Betreuer repräsentieren zu dürfen”, erklärte sie in Wien.

Für die New Media Partnerin der Euroweb Sportförderung wird es bereits die dritte Teilnahme an Olympischen Spielen sein, doch zum ersten Mal kann sie an der Eröffnungsfeier teilnehmen und darf dann auch noch die rot-weiß-rote Fahne tragen. 2014 hatte Anna Veith (damals noch Fenninger) Gold im Super-G und Silber im Riesenslalom gewonnen.

Für Anna werden es vermutlich die letzten Olympischen Spiele sein. Sie selbst erklärt: Ich habe ziemlichen Raubbau an meinem Körper betrieben und mich jetzt wieder zurück gekämpft. Die letzten Jahre waren sehr intensiv. Ich weiß nicht, ob ich noch zwei oder drei Jahre fahre, aber vier Jahre kann ich mir nicht mehr vorstellen.“

Besonders im Super-G sieht die Ausnahmeathletin gute Chancen auf einen Podestplatz – und das trotz ihrer langen verletzungsbedingten Zwangspause. Sie sagt: „Im Moment fokussiere ich mich darauf, eine gute Vorbereitung zu machen. Ich möchte in Südkorea den Spirit und die Stimmung spüren – darum geht es bei Olympia. Das war auch in Sotschi ein großer Schlüssel für mich, um meine Leistung zu bringen. Dieser letzte Kick macht es dann oft aus, dass man noch mehr aus sich herausgeht. Ich wünsche mir, dass ich es genießen kann.

Die Euroweb Sportförderung wünscht Anna Veith alles Gute und viel Erfolg für Olympia!

Euroweb Sportförderung