Anna Fenninger

Zurück zur Übersicht

Anna Veiths Start beim Weltcupauftakt ist weiter ungewiss

11. Oktober 2016

Ski-Star Anna Veith plant für diese Saison ihr Comeback im Schnee. Nach ihrer langen Verletzungspause steht sie bereits seit Ende Juni wieder auf Skiern, doch ob sie am 22. Oktober beim Weltcupauftakt in Sölden antreten wird, lässt sie noch offen.

Am 21. Oktober ist es genau ein Jahr her, dass sich Anna Veith (damals noch Fenninger) bei einem Sturz im Training eine schwere Knieverletzung zuzog. Kurzzeitig glaubte die damals 26-jährige Olympiasiegerin, dass ihre Skikarriere für immer beendet sei. Doch mit unglaublicher Kraft hat sie sich zurückgekämpft und möchte nun schon sehr bald wieder bei Wettkämpfen an den Start gehen. Sie sagt: „Die Ärzte sind mit dem Heilungsverlauf sehr zufrieden, mein Knie ist stabil, aber mir fehlt natürlich noch die Belastbarkeit.“ Ein Start in Sölden kommt für Anna Veith nur dann in Frage, wenn sie zu 100 Prozent fit und konkurrenzfähig ist. Vielleicht wird sie deshalb auch erst Ende November beim Riesentorlauf in Killington (USA) an den Start gehen.

Vergangene Woche präsentierte der Ski-Star und New Media Partner der Euroweb Sportförderung im Salzburger Einkaufszentrum Europark mit ihren Kollegen die neue Winterkollektion des Österreichischen Ski-Verbandes. Anlässlich der Veranstaltung wurde Anna Veith zudem mit der goldenen Teekanne als beliebteste heimische Skifahrerin geehrt.

Die Euroweb Sportförderung wünscht Anna Veith viel Erfolg und Mut für ihr Comeback!

Euroweb Sportförderung