Fabian Hambüchen

Zurück zur Übersicht

Champions Trophy: Zweiter Sieg für Hambüchen

21. September 2009

Eigentlich könnte Fabian Hambüchen der Turn-Weltmeisterschaft in London entspannt entgegen sehen. Kurz vor der im Oktober stattfindenden Weltmeisterschaft gewann der Kunstturner auch die zweite Etappe der Champions Trophy. Mit 91,575 Punkten lag Hambüchen deutlich vor dem russischen Ex-Europameister Maxim Dewjatowski (88,600 Punkte). Deutschlands Vorzeigeturner gewann an vier der sechs Geräte: Boden, Sprung, Barren und Reck. Neben dem Titel wird Hambüchen erneut mit einem Preisgeld von 15.000 Euro belohnt. Am Ende der Wettkampf-Serie warten auf den Gewinner weitere Preisgelder sowie eine 50.000 Euro teure Limousine.

Doch an die nächsten Champions Trophy-Wettkämpfe in Hannover und Stuttgart wird Fabian Hambüchen aktuell nicht viel denken. Vom 13. bis 18. Oktober 2009 steht zunächst der Höhepunkt der Turnsaison an: die Weltmeisterschaft in London. Regenerationszeit bleibt nach der zweiten Station der Champions Trophy in Berlin nicht. Bis zur Weltmeisterschaft wird der gebürtige Wetzlarer sich im Kienbaumer Trainingslager auf London vorbereiten.

Euroweb Sportförderung