Fabian Hambüchen

Zurück zur Übersicht

Doppelsieger in München-„TV Total Turmspringen 2011“

14. November 2011

In der Olympia-Schwimmhalle in München konnte sich der Turnstar Fabian Hambüchen im Einzelfinale gegen den Zweitplatzierten Daniel Aminati (38) und den Drittplatzierten Patrick Nuo (29) durchsetzen. Hambüchen zeigte mit einem aus dem Handstand eingeleiteten Doppelsalto den schwierigsten Sprung des Abends. An der Seite von Beachvolleyballspieler Jonas Reckermann (32) trat Hambüchen an diesem Abend auch zum Synchronspringen an.Der Größenunterschied der beiden Sportler von fast 40 Zentimetern machte es erforderlich, im Training mit den Gesetzen der Physik zu tricksen: Durch unterschiedliche Drehgeschwindigkeiten und ein zeitlich leicht versetztes Abspringen. Der Doppelsalto rückwärts gelang perfekt, und so tauchten der Reckakrobat und der Sandspezialist absolut gleichzeitig ins Wasser des Olympiabeckens ein, was ihnen die höchste Punktewertung einbrachte. Gastgeber Raab sicherte sich mit Elton erstaunlicherweise sogar den zweiten Platz.

Dass er aber tatsächlich gewinnen würde, und das gleich in zwei Disziplinen, hätte Fabian Hambüchen dann wohl doch nicht gedacht: „Ich bin ohne Erwartungen hier rein gegangen. Das ist eine Show, es macht Spaß und ich habe jede Sekunde genossen.“ Deshalb wird er es auch nicht bei dieser siegreichen Teilnahme belassen: „Doppelsieg ist natürlich geil. Ich freu mich schon aufs nächste Jahr.“ (promiflash)

Die Euroweb Sportförderung freut sich über eine großartige Show und gratuliert zum Sieg!

Euroweb Sportförderung