Fabian Hambüchen

Zurück zur Übersicht

Hambüchen erfolgreich im Turmspringen

3. Dezember 2010

Beim TV-Total Turmspringen am Sonntagabend sicherte sich Fabian Hambüchen einen hervorragenden zweiten Platz im Einzelwettbewerb. TV-Kommissarin Alexandra Rietz konnte sich beim Prominenten-Turmspringen in der Olympia-Schwimmhalle in München am Ende gegenüber der Konkurrenz durchsetzen.

Fabian Hambüchen hatte bereits im Vorfeld angekündigt, mit einem neuen Sprung volles Risiko gehen zu wollen. So wählte der Weltklasseturner einen Sprung mit dem Schwierigkeitsgrad 5,5 für das Einzel-Finale aus. Am Ende landete Hambüchen mit 87,75 Punkten dann allerdings ganz knapp auf Rang zwei. Alexandra Rietz genügten hervorragende 90,30 Punkte für den Sieg. Platz drei belegte Pro Sieben Fernsehmoderator Daniel Aminati mit 83,70 Punkten. Die spektakuläre Veranstaltung verfolgten rund 14,7 Prozent der 14- bis 49-jährigen vor dem heimischen Fernseher.

Auch für Fabian Hambüchens Heimatverein, die KTV Straubenhardt, reichte es am Wochenende im Bundesliga-Teamfinale in Berlin nur zu Platz zwei. Neben Hambüchen fehlte dem Verein auch verletzungsbedingt Marcel Nguyen. Der Meister des vergangenen Jahres musste sich am Ende dem SC Cottbus und einem hervorragend turnenden Philipp Boy geschlagen geben. Als Vizemeister kann der KTV Straubenhardt trotzdem auf eine hervorragende Turn-Saison zurückblicken.

Euroweb gratuliert Fabian Hambüchen zu Platz zwei beim TV-Total Turmspringen und dem KTV Straubenhardt zum deutschen Vizemeistertitel.

Euroweb Sportförderung