Brink / Reckermann

Zurück zur Übersicht

Julius Brink in der Winteredition von „Ewige Helden“

18. Dezember 2018

Als Beachvolleyball-Olympiasieger zählt Schnee nicht gerade zum gewohnten Untergrund von Julius Brink. Bei „Ewige Helden – die Winterspiele“ tauscht der ehemalige Profi-Sportler derzeit auf VOX Sand, Strand und Hitze gegen Minus-Temperaturen in Lappland ein.

Bei minus 22 Grad tritt der New Media Partner der Euroweb Sportförderung gegen sieben andere Athleten an, die ebenfalls bereits in einer der vergangenen Staffeln von „Ewige Helden“ mit von der Partie waren und ihren unbändigen Willen zum Sieg unter Beweis gestellt haben. In der eisigen Kälte Lapplands wollen Julius Brink, Magdalena Brzeska, Pascal Hens, Evi Sachenbacher-Stehle, Hilde Gerg, Sascha Klein, Jennifer Oeser und Philipp Boy herausfinden, wer der „Beste der Besten“ ist.

Beachvolleyballer Julius Brink, für den Schnee bislang nicht zu seinem Alltag als Sportler gehörte, erklärte vorab: „Mein Hauptziel ist erst mal, nicht zu erfrieren und irgendwie zu überleben!” Bei Wettkämpfen wie Eiswand klettern oder Schneeschuh-Biathlon messen sich die ehemaligen Profi-Sportler unter härtesten Bedingungen.

Im großen Finale heute Abend kann Julius Brink zeigen, ob er sich als Sommer-Sportler gegen die Konkurrenz durchsetzen und auch bei Eiseskälte Höchstleistungen abrufen kann. Die Euroweb Sportförderung drückt die Daumen!

 

Euroweb Sportförderung