Jürgen Melzer

Zurück zur Übersicht

Jürgen Melzer siegt beim Davis-Cup im Doppel

5. Februar 2019

Das österreichische Davis-Cup-Team spielte am vergangenen Wochenende in Salzburg gegen Chile um den Einzug ins Finale in Madrid. Mit von der Partie war auch Routinier Jürgen Melzer. Für den 37-jährigen New Media Partner der Euroweb Sportförderung war es bereits der 36. Länderkampf beziehungsweise das 76. Match für Österreich.

Nach den beiden Spielen am Freitag stand es 1:1. Der Samstag musste also die Entscheidung bringen. Jürgen Melzer trat mit Oliver Marach im Doppel an. Die beiden behielten in einem packenden Spiel gegen Marcelo Tomas Barrios Vera und Hans Podlipnik-Castillo vor rund 4000 Zuschauern in der Salzburg Arena die Nerven. Obwohl sie im Entscheidungssatz bereits mit dem Rücken zur Wand standen, brachten sie am Ende ihr Team nach zwei Stunden durch ein 6:4, 2:6, 7:5 mit einem hart erkämpften Sieg in Führung.

In Anschluss an das Spiel sagte Melzer: „Das war sicherlich nicht unser bestes Match, aber vielleicht eines unserer wichtigsten. Im Endeffekt zählt einfach, dass wir jetzt hier sitzen und 2:1 führen. Wie es dazu gekommen ist, ist fast wurscht. Wir haben gewusst, wenn wir nach Madrid wollen, dann brauchen wir den Punkt.“

Doch die 2:1-Führung des österreichischen Teams sollte nicht lange bestehen bleiben. Am Ende stand eine knappe 2:3-Niederlage gegen Chile auf dem Papier. Nur ein Tiebreak-Gewinn fehlte, um sich dem Traum vom Ticket für die erstmals ausgetragene Davis-Cup-Endrunde in Madrid zu erfüllen. Statt im November das Finalturnier zu spielen, muss das österreichische Team nun bereits im September um den Klassenerhalt und den Verbleib in der Weltgruppe kämpfen.

Euroweb Sportförderung