Ludwig / Walkenhorst

Zurück zur Übersicht

Laura Ludwig gewinnt das World-Tour-Finale in Rom

10. September 2019

Beachvolleyball-Queen Laura Ludwig ist zurück! Am vergangenen Sonntag konnte die 33-jährige Olympiasiegerin mit ihrer neuen Partnerin Margareta Kozuch den ersten gemeinsamen Turniersieg feiern. Beim World-Tour-Finale in Rom setzte sich das Duo, das erst seit Anfang des Jahres zusammenspielt, gegen die Brasilianerinnen Agatha und Duda mit 2:0 (21:19, 21:17) durch.

Für das neu formatierte Duo war es ein lang ersehnter Sieg nach einer schwierigen Saison. Noch nie zuvor hatten sie gemeinsam in einem Finale der Beachvolleyball-Weltserie gestanden. Das beste Resultat der Saison war zuvor ein fünfter Rang beim Major-Turnier in Wien gewesen. Bei der EM in Moskau schieden Laura und Maggie im Achtelfinale aus und bei der Heim-WM in Hamburg war bereits in der ersten K.o.-Runde Schluss.

Und auch in Rom hätte nach dem ersten Spiel niemand zu hoffen gewagt, dass am Ende das Finale rufen würde. Gleich zu Beginn verlor das Duo gegen Karla Borger und Julia Sude, die bereits das Endspiel der deutschen Meisterschaften für sich entscheiden konnten. Doch nach der Auftaktniederlage lief es rund für Laura und Maggie: Sie kämpften sich bis ins Finale vor und konnten sich dort mit einer überragenden Leistung den Turniersieg sichern. „Dieser Sieg, nach so einer langen Zeit, der fühlt sich wirklich an wie ein Comeback“, verkündete Laura entsprechend emotional nach dem Spiel: „Ich bin einfach unglaublich stolz auf das, was wir geschafft haben.“

Bereits 2016 und 2017 konnte Laura Ludwig das World-Tour-Finale mit ihrer ehemaligen Partnerin Kira Walkenhorst für sich entscheiden. Und doch war dieser Sieg etwas ganz Besonderes für die Beach-Queen: „Ich liebe den Wettkampf und jetzt weiß ich, dass wir noch gewinnen können. Das bedeutet mir sehr viel.“

Als Belohnung für die harte Arbeit der letzten Monate und den lang ersehnten Turniersieg konnte sich das Hamburger Duo nicht nur über 40.000 Dollar Preisgeld, sondern auch über 1200 Ranglistenpunkte freuen, die ihnen die Tür zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio geöffnet haben.

Zwei Veranstaltungen stehen in diesem Jahr noch aus. Doch ob Laura und Maggie beim Drei-Sterne-Turnier in China und beim Vier-Sterne-Event in Mexiko antreten, ist noch nicht entschieden. Jetzt steht erst einmal Abschalten auf dem Programm.

Die Euroweb Sportförderung gratuliert Laura und Maggie ganz herzlich zum Turniersieg beim World-Tour-Finale in Rom und drückt für die Olympiaqualifikation die Daumen!

Euroweb Sportförderung