Ludwig / Walkenhorst

Zurück zur Übersicht

Laura Ludwig ist deutsche Vizemeisterin

3. September 2019

Am vergangenen Sonntag hat Beach-Queen Laura Ludwig ihren achten deutschen Meistertitel in Timmendorfer Strand knapp verpasst. Trotz einer kämpferischen Leistung unterlag die Olympiasiegerin gemeinsam mit ihrer neuen Partnerin Margareta Kozuch den Favoritinnen Julia Sude und Karla Borger mit 1:2 (13:21, 26:24, 12:15).

Doch für das Duo, das erst seit Anfang des Jahres zusammenspielt, ist auch der Vizetitel ein großer Erfolg. Aufgrund einer Schulterverletzung von Maggie war lange Zeit nicht klar, ob ein Antreten bei den deutschen Meisterschaften überhaupt möglich sei. Vor diesem Hintergrund war es auch nicht ganz überraschend, dass sie ihr erstes Spiel in der Gruppenphase verloren und den Umweg über das Achtelfinale nehmen mussten. Laura und Maggie ließen sich davon jedoch nicht beirren und kämpften sich bis ins Finale vor. Der Traum vom achten deutschen Meistertitel war für die 33-jährige Ausnahmesportlerin wieder zum Greifen nah.

Der Start des Finales verlief jedoch denkbar schlecht. Laura und Maggie unterlagen ihren Gegnerinnen mit 13:21 mehr als deutlich. Im zweiten Satz konnten die beiden dann besser mithalten und sicherten sich, nachdem sie zwei Matchbälle abgewehrt hatten, den Satzgewinn. Im entscheidenden dritten Satz sah es nach einer zwischenzeitlichen Führung von fünf Punkten so aus, als könnten sich Laura und Maggie durchsetzen. Doch ihre Gegnerinnen leiteten erneut eine Wende ein und sicherten sich auf dem mit 6300 Zuschauern prall gefüllten Center Court am Ende die Goldmedaille.

Ein kleines Trostpflaster blieb Laura neben dem zweiten Platz auf dem Podest noch: Sie wurde bereits zum zehnten Mal zur Beachvolleyballerin des Jahres gewählt.

Die Euroweb Sportförderung gratuliert Laura und Maggie ganz herzlich zur Silbermedaille!

Euroweb Sportförderung