Markus Rogan

Zurück zur Übersicht

Markus Rogan will den österreichischen Schwimmsport retten

18. August 2015

Positives gab es aus dem österreichischen Schwimmsport in letzter Zeit nur selten zu vermelden, das möchte Markus Rogan, New Media Partner der Euroweb Sportförderung, nun ändern. Obwohl der 33-jährige Ex-Weltmeister fernab von Österreich in seiner neuen Wahlheimat Los Angeles lebt, fühlt er sich dem österreichischen Schwimmsport noch immer tief verbunden und möchte ihn aus der Krise führen. Ab sofort übernimmt Markus Rogan deshalb eine beratende Tätigkeit im Österreichischen Schwimmverband.

Mit Rat und Tat möchte Rogan vor allem den ÖSV-Funktionären aber auch den Sportlern zur Seite stehen. Der gebürtige Wiener möchte erreichen, dass endlich wieder der Sport selbst im Mittelpunkt stehen kann – und nicht die Skandale. Er möchte zeigen, dass Schwimmen ein toller Sport ist, der eine Zukunft in Österreich hat. Rogan hofft, dass er wirklich etwas im Schwimmverband bewirken und eine Wende herbeiführen kann.

Die Euroweb Sportförderung wünscht Markus Rogan viel Erfolg bei dieser neuen Aufgabe!

Euroweb Sportförderung