Neuigkeiten Sportförderung

Zurück zur Übersicht

Medaillenchancen in Rio für Athleten der Euroweb Sportförderung

16. August 2016

Der 11. Tag der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro wird für drei Sportler der Euroweb Sportförderung ein ganz entscheidender sein. Kunstturner Fabian Hambüchen wird bei seinem letzten internationalen Wettkampf im Reck-Finale um Gold kämpfen. 26 Medaillen (zwei davon bei Olympia) konnte der 28-jährige Turnstar bereits bei internationalen Meisterschaften gewinnen. Heute Abend könnte noch eine weitere an seinem Paradegerät Reck hinzukommen. Die Chancen stehen gut: In der Qualifikation sicherte sich Hambüchen den ersten Platz.

Und auch die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst erwartet eine große Aufgabe: Ungeschlagen stehen sie im Halbfinale des olympischen Beachvolleyball-Turniers, wo sie heute Abend mit den Brasilianerinnen Larissa França und Talita Antunes um den Finaleinzug kämpfen werden. Als Gruppenerste der Vorrunde kommen die beiden New Media Partner der Euroweb Sportförderung während des Wettkampfes immer besser ins Spiel und zeigen sich sicher und selbstbewusst. Bereits mit dem Einzug ins Halbfinale haben sie etwas geschafft, was bislang einmalig ist: Als erstes europäisches Frauen-Team spielen sie bei einem olympischen Beachvolleyball-Turnier um die Medaillen.

Und auch die Olympia-Sieger im Beachvolleyball von London sind nicht untätig, während die Kolleginnen auf dem Center Court ihr Können zeigen. Julius Brink und Jonas Reckermann moderieren gewohnt fachkundig und charmant die Beachvolleyball-Spiele im Fernsehen und im Live-Stream. Zudem sorgt Julius Brink im Olypmpia-Morgenprogramm der ARD mit „Brinkst Du’s?“ für Abwechslung, indem er sich mit deutschen Olympioniken in allerlei witzigen Wettbewerben wie Dosenwerfen oder Eierlaufen an der Copacabana misst.

Die Euroweb Sportförderung wünscht Fabian Hambüchen, Laura Ludwig und Kira Walkenhorst viel Erfolg für heute Abend und drückt selbstverständlich ganz fest die Daumen!

Euroweb Sportförderung