Anna Fenninger Simon Schempp Stephanie Beckert

Zurück zur Übersicht

Olympia 2014 – 3 Athleten der Euroweb Sportförderung auf Medaillenjagd

7. Februar 2014

Der Countdown läuft, in wenigen Stunden werden die 22. Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi mit einer großen Feier eröffnet.

Vom 7. bis 23. Februar kämpfen 88 Mannschaften in 92 Wettkämpfen um 1300 Medaillen. Mit dabei sind auch drei Mitglieder der Euroweb Sportförderung. Eisschnellläuferin Stephanie Beckert und Biathlet Simon Schempp sind Teil des Deutschen Teams. Skirennläuferin Anna Fenninger geht für Österreich an den Start.

Die Erfurterin Stephanie Beckert musste nach zuletzt durchwachsener Leistung kurzzeitig um die Olympiateilnahme zittern. Die Euroweb Sportförderung hofft zusammen mit allen Fans, dass Stephanie in Sotschi wieder zur alten Form findet. Bei ihrer ersten Olympiateilnahme in Vancouver 2010 holte sie bereits einmal Gold im Teamwettbewerb und zweimal Silber.

Simon Schempp gilt als große Olympiahoffnung im deutschen Team. Nach Platz fünf mit der deutschen Staffel bei Olympia 2010 stehen nun alle Zeichen auf Gold. In Sotschi ist Simon für die Biathlonwettbewerbe in Einzel, Massenstart, Sprint und Verfolgung gesetzt.

Für Österreichs Skistar Anna Fenninger hätten die Winterspiele nicht besser beginnen können. Bereits beim ersten Trainingslauf für die Abfahrt holte sie Rang 1. Neben dem Abfahrts-Wettbewerb tritt die 25-Jährige noch in drei weiteren Disziplinen, Superkombination, Super-G und Riesenslalom, an. Mit einer derzeitigen Platzierung an dritter Stelle im Gesamt-Weltcup scheint die Salzburgerin auch für Olympia in Top-Form zu sein.

Die Euroweb Sportförderung drückt ihren drei Startpartnern die Daumen und wird in den nächsten zwei Wochen weiter über wichtige Medaillenentscheidungen, Ergebnisse und Erfolge aus Sotschi berichten.

Euroweb Sportförderung