Neuigkeiten Sportförderung Sportler Stephanie Beckert

Zurück zur Übersicht

Stephanie Beckert: Vorfreude auf die WM

28. Januar 2013

Bei Eisschnellläuferin Stephanie Beckert geht die Saison in die heiße Phase: Grade erst von der EM im niederländischen Heerenveen zuück, steht Anfang Februar schon der Weltcup in Inzell an, gefolgt vom Weltcup in ihrer Heimatstadt Erfurt Anfang März. Danach folgt die Einzelstrecken-WM in der Olympiastadt Sotschi vom 21. bis 24. März. Es bleibt also spannend für die Sportlerin und ihre Fans – und natürlich auch für die Euroweb Sportförderung, die als New Media Partner den Internetauftritt von Stephanie Beckert betreut.

Schon während der EM in Heerenveen Mitte Januar stand das Training für die nächsten Wettbewerbe bei der Olympiasiegerin im Mittelpunkt. Trotz verpasstem Finale blickt Stephanie Beckert daher zuversichtlich in die Zukunft. Angesichts der nun folgenden einmonatigen Pause bis zum nächsten Weltcup in Inzell sieht sie die Ergebnisse als Zwischenstation auf dem Weg zur WM. Auch ihre Gesundheit gibt Grund zum Optimismus, nachdem die letzte Saison durch Rückenprobleme beeinträchtigt war.

 Damit die nächsten Wettkämpfe erfolgreich werden, trainiert Stephanie Beckert in den kommenden Tagen verstärkt die Grundschnelligkeit auf längeren Distanzen. So soll nicht erst in Sotschi, sondern bereits beim Weltcup in Inzell die Form stimmen.

Und auch eine private Veränderung steht für die Sportlerin nach der WM in Sotschi an: Stephanie Beckert ist bald stolze Besitzerin eines Hauses in Kerspleben. Als Ausgleich zum fordernden Spitzensport schafft sie sich ein gemütliches Eigenheim, in das sie mit Hund Trixie nach Ende der aktuellen Saison einzieht. Ein weiterer Grund zur Vorfreude!

Euroweb Sportförderung