Fabian Hambüchen

Zurück zur Übersicht

Turn-EM Berlin 2011 startet

1. April 2011

Am Montag den 4. April 2011 ist es soweit. Das europäische Turnhighlight des Jahres startet in der Bundeshauptstadt: Die European Championships Artistic Gymnastics. Bis zum 10. April ist Berlin Gastgeber der besten Turner Europas. Nur einer fehlt: Fabian Hambüchen. Zehn Wochen ist es mittlerweile her, dass sich Hambüchen an seiner gerissenen Achillessehne hat operieren lassen. Täglich verbringt er mehrere Stunden mit Reha und trainiert bereits wieder, soweit möglich, an den Turn-Geräten. Natürlich nur eingeschränkt, denn auf seinen geschwächten Fuß sollte er möglichst nicht fallen.

Ganz auslassen muss Hambüchen die Heim-EM dann aber doch nicht. Als Experte und TV-Kommentator wird er die Veranstaltungen in der Berliner Max-Schmeling-Halle begleiten. Es werden spannende Wettkämpfe. Immerhin haben sich 281 Turner und Turnerinnen aus insgesamt 39 Nationen gemeldet. Dabei kämpfen Philipp Boy und das deutsche Turn-Team insgesamt um zwölf Medaillensätze. Topfavorit für eine deutsche Podiumsplatzierung ist der Cottbusser Boy, der bereits 2010 Zweiter bei der WM in Rotterdam wurde. Die größten Chancen hat er dabei aufgrund der Abstinenz von Hambüchen am Reck und im Mehrkampf. Neben Boy ist auch noch Marcel Nguyen potenzieller Anwärter für eine Medaille. Der 22-jährige Münchner konnte im vergangenen Jahr wieder einen Aufwärtstrend verzeichnen, vielleicht reicht es also in Berlin zu einer Podiumsplatzierung.

Auch wenn Fabian Hambüchen in diesem Jahr die EM auslassen muss, auf ein großes Ziel bereitet er sich zurzeit intensiv vor: Die Weltmeisterschaften in Tokio im September. Ob diese in Anbetracht der bisherigen Ereignisse allerdings wirklich stattfinden, ist noch ungewiss. Das langfristige Ziel ist und bleibt die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2012 in London.

Euroweb drückt Fabian Hambüchen die Daumen und hofft auf einen weiterhin guten Verlauf der Reha.

Euroweb Sportförderung