Ludwig / Walkenhorst

Zurück zur Übersicht

WM-Titel für Laura Ludwig und Kira Walkenhorst

8. August 2017

2015 Europameister, 2016 Olympiasieger und 2017 Weltmeister – diese beeindruckende Serie kann das Beachvolleyball-Duo Laura Ludwig und Kira Walkenhorst seit vergangenem Samstag vorweisen. In einem spannenden Finale setzten sich die Golden Girlz nach einem ersten verlorenen Satz mit 2:1 (19:21, 21:13, 15:9) gegen die Amerikanerinnen April Ross und Lauren Fendrick in Wien durch.

Der Weltmeistertitel grenzt knapp ein Jahr nach Gold bei Olympia fast an ein kleines Wunder. Denn die Vorbereitung auf die WM lief alles anderes als ideal. Nach einer Schulteroperation im vergangenen Dezember musste Laura Ludwig vier Monate lang auf einen Großteil der Trainingseinheiten verzichten. Als sie dann halbwegs wieder fit war, musste Kira Walkenhorst aufgrund einer entzündeten Schulter aussetzen. Gemeinsame Turniere mit voller Belastung gab es in dieser Saison vor der WM praktisch nicht. Den Spielrhythmus konnten die beiden New Partnerinnen der Euroweb Sportförderung erst während des Turniers finden. Es gelang ihnen, sich von Spiel zu Spiel zu steigern.

Im vollbesetzten Stadion vor rund 10.000 Zuschauern konnten sich Laura Ludwig und Kira Walkenhorst den Traum von der letzten noch fehlenden Medaille in ihrer Sammlung erfüllen. In ihren fünf gemeinsamen Jahren haben die beiden alles gewonnen, was es im Beachvolleyball zu gewinnen gibt. Sie sind außerdem das erste deutsche Damen-Duo, das eine Weltmeisterschaft für sich entscheiden kann. Bei den Männern gelang das bisher nur Julius Brink und Jonas Reckermann (ebenfalls New Media Partner der Euroweb Sportförderung), die 2009 im norwegischen Stavanger den WM-Titel gewannen.

Beim Olympia-Sieg an der Copacabana hatte das Duo die einheimischen Fans gegen sich, auf der Wiener Donauinsel erfuhren die beiden als Publikumslieblinge eine ganz ungewohnte Unterstützung. So fühlte es sich für Laura und Kira fast wie ein Heimspiel an. Begeistert feierte das Publikum jeden Punkt und jubelte lautstark bei der Übergabe des Pokals und der Medaillen. Laura Ludwig konnte sich noch über eine weitere Auszeichnung freuen: Sie wurde zur besten Spielerin der WM gekürt.

Doch eine lange Pause ist den frisch gebackenen Weltmeisterinnen nicht gegönnt. Schon in zwei Wochen wollen sie bei der EM in Lettland erneut angreifen. Und dann warten ja auch noch das World Tour Final in Hamburg und die deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand auf die Golden Girlz.

Die Euroweb Sportförderung gratuliert Laura und Kira herzlichst zum WM-Titel und wünscht viel Erfolg bei den anstehenden Turnieren!

Euroweb Sportförderung